Wie schon fast jedes Jahr im August starten wir die ersten Planungen für die kommende Skisaison und starten damit auch die Trainingsanmeldung. Das ungewöhnliche sind jedoch nicht die sommerlichen Temperaturen, sondern es ist die Situation, in der wir uns seid März alle befinden. Für uns stehen vor der kommenden Wintersaison so viele Fragezeichen, wie schon lange nicht mehr. Dennoch wollen wir bestmöglich versuchen das Training, wie gehabt durchzuführen. Immerhin haben wir bei unserer Sportart das große Glück viel Zeit im freien zu verbringen. 
Die erste Hürde, vor der wir stehen ist das Trockentraining in den Turnhallen, welches bis Weihnachten stattfindet. In den letzten Jahren sind wir teilweise schon aus allen Nähten geplatzt, wobei uns der Coronavirus nicht gerade eingegenkommt. Kleinere Gruppen, bedeuten weniger Teilnehmer und natürlich, wollen wir niemanden vom Training ausschließen. Wie werden in den kommenden Wochen unsere Rahmenbedingungen für die Trainings prüfen und euch natürlich am Laufenden halten. Grundsätzlich haben wir 3 Hallentermine zur Verfügung, wo wir die Kinder recht gut aufteilen können.
Um uns die Organisation zu erleichtern, bitte ich euch möglichst bald die Anmeldung durchzuführen, auch wenn einzelne Themen noch im Unklaren sind. Wir können dann jedoch abschätzen, ob und wie wir Gruppen aufteilen können. 
So viel zur Situation im Herbst. Für die Wintersaison haben wir uns anhand der Rückmeldungen nach dem Trainingsabschluss ein Novum vorgenommen. Der Plan ist es fix Gruppen zu organisieren, die von zwei gleichen Trainern betreut werden. Wie das Konzept dann genau aussieht, werde ich bei der Jahreshauptversammlung vorstellen. Unser Ziel ist es mit den gleichen Gruppen ein effektiveres Training zu schaffen.
So viel zur kommenden Saison, wie bereits erwähnt bitte ich um eine baldige Anmeldung, um uns die Organisation zu erleichtern.

Zur Anmeldung geht es hier oder auf der Homepage unter TRAINING -> Anmeldung zum Training.

P.s.: Sollte die Situation eine Durchführung der Trainings verhindern, werden wir im schlimmsten Fall natürlich auch Trainingsbeiträge zurückzahlen.

Kategorien: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.